Junge Ulmer Bühne

Wutschweiger

Lehrplanrelevanz

    • Armut und Reichtum; Ethik und Moral
    • Lebensbewältigung

Alter

    • ab 12 Jahre

Dauer

    • ca.70 Minuten

Kosten

    • 14,- € pro Person
    • 10,- € ermäßigt

PREMIERE: 28.02.2021

„Bist du ein Schweiger oder ein Schwätzer?“

Für Ebeneser es nicht gut. Erst verlieren seine Eltern ihre Arbeit und jetzt muss die Familie auch noch in einen Wohnblock umziehen. In seiner neuen Schule muss er dann erleben, dass man einfach nicht dazu gehört, wenn das Geld nicht für die Klassenfahrt reicht. Nur Sammy ist für ihn da. Das Mädchen wohnt mit ihrem Vater im selben Wohnblock und hat es noch schwerer. Die zwei Kinder werden Freunde und erleben zusammen all die Probleme, die auf einen zukommen, wenn die Anderen nur die Armut in einem sehen und sich nicht wirklich für einen interessieren. Irgendwann halten sie es nicht mehr aus und fassen einen Entschluss: Wenn keiner hört, was sie zu sagen haben, dann sagen sie eben ab sofort gar nichts mehr. Der Plan geht auf. Alle die vorher nicht zugehört haben, fangen jetzt an, genauer hinzusehen.

Das Stück des belgischen Autorenteams Jan Sobrie und Raven Ruëll schaut mit großem Herz und viel Humor auf das Leben zweier Kinder am vermeintlichen Rand der Gesellschaft und wurde dafür u.a. mit dem baden-württembergischen Jugendtheaterpreis 2020 ausgezeichnet.

Themen: soziale Ungleichheit, Armut, Ausgrenzung, Klassenbildung, Freundschaft, Mut, Wut zulassen, Partizipation, erste Liebe, erwachsen werden

Information

  • Spielort: Altes Theater
  • kostenloses Nachgespräch vor Ort für Schulklassen
  • als mobiles Klassenzimmerstück buchbar
Mitwirkende
Es spielen: Leonie Hassfeld und Jan-Hendrik Kroll
Regie: Benjamin Retetzki
Dramaturgie: Marek S. Bednarsky, Sina Baajour
Bühnenbild: Ramona Wunderlich
Kostüm: Ramona Wunderlich