JUB - Theaterpädagogik, Spieclubs und Projekte

Projekte der JUB

1. Patenklassen

Zur Zeit können wir auf Grund der Corona-Situation leider keine Patenklassen annehmen. Wir hoffen auf bessere Zeiten.

2. Schulprojekte

2.1 Albrecht-Berblinger-Gemeinschaftsschule:

„Theater spielen – Theater sehen“ ist ein prozessorientiertes Projekt in Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst “IN VIA” Ulm. 10 TeenagerInnen bereiten sich in einem dreimonatigen Prozess spielerisch auf einen Theaterbesuch vor und lernen das Berufsfeld des Theaters kennen.

2.2 PEA –Privatschule Berufskolleg:

Auch im Berufskolleg arbeitet die JUB mit Jugendlichen mit Fluchthintergrund an dem Projekt „Theater spielen – Theater sehen“ und wird von “IN VIA” Ulm unterstützt.

2.3 Grundschule Mitte Neu-Ulm:

Gemeinsam mit unserer Theaterpädagogin Larissa Fuchs bereiten die Schüler*innen der Grundschule in einer Tanz-TheaterAG eine Vorstellung für das Schuljahresende vor.

2.4 Friedrich-Adler-Realschule Laupheim:

In einer mehrjährigen Kooperation mit der JUB wird aus der TheaterAG ein fester Bestandteil des Schulalltags. Auf vielfältigen Wegen wird sie sich mit dem Thema Toleranz auseinandergesetzt. Ob mit Instrumenten, Gesang, Schauspiel oder Bewegung: am Ende wird eine große Aufführung in der Schule präsentiert.

3.0 Kultur verbindet

3.1 Kindermuseum Neu-Ulm:

Nun schon im zweiten Jahr stellt sich das Projekt die Fragen: Wo fängt Theater an und wo hört die bildende Kunst auf? Gibt es vielleicht mehr Gemeinsamkeiten, als man glaubt und eigentlich keine klaren Grenzen? In einer Kooperation der JUB mit der Peter-Schöllhorn-Schule und dem Kunst- und Kindermuseum wird sich eine AG diesen Fragen annehmen. Den TeilnehmerInnen wird dabei reichlich Gelegenheit geboten, die Grenzen der Kunst ganz persönlich auszuloten.

3.2 Langenau — Wir brauchen ein gutes Klima:

Der “Initiativkreis 8. Mai Langenau” reflektiert gemeinsam mit der JUB die Wendezeit der Jahre 89/90.  Welche Veränderungen und Kontinuitäten lassen sich durch den Blick zurück erkennen? Wie haben sich die Begriffe von gesellschaftlichem Miteinander in Ost und West seit damals gewandelt und wie ist es heute um die Visionen eines erfolgreichen Miteinanders und einer nachhaltigen Lebensführung bestellt? Die Ergebnisse der Recherchen und ihrer künstlerischen Übersetzung werden zum 30. Jubiläum der Wiedervereinigung im Oktober 2020 in Langenau präsentiert.

3.3 Hospizprojekt:

Zusammen mit dem Hospiz Ulm und Schüler*innen der Grundschule am Michelsberg beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Tod und finden verschiedenste Ansätze, an das Thema heran zu gehen und dieses zu interpretieren. Eine Aufführung soll den Abschluss des Projekts formen.